Die Herrin der Fliegen

funny-dog-vampire-fangsSo. Ich melde mich erfolgreich aus dem Nachchemowochenende zurück. Wisst ihr, ich hätte das nie gedacht. Aber manchmal, da ist alles, was ich an einem Tag geleistet habe, zu überleben. Und das kann verdammt anstrengend sein!

Aber genug der Krebsweisheiten. Heute erzähle ich euch was…. das würde ich selbst nicht glauben, wenn ich nicht dabei gewesen wäre. Aber ich schwöre euch, es ist genau so passiert! Ohne Scheiß 😀

Also: sperrt die Lauscher auf 😉

David gegen Goliath- oder die Chemoleiche gegen die Stechmücke

Ich bin giftig! Poison Ivy ist ein Witz dagegen. Damit meine ich jetzt nicht, dass ich Haare auf den Zähnen hätte. Die sind auch ausgefallen 😉 Nein, ich meine damit wirklich Gift. Die Chemo eben. Mein Körper braucht eine weile, bis Leber und Niere ihre Arbeit getan haben und das ganze wieder meinen Organismus verlässt.

Nerven euch Stechmücken auch so sehr? Wenn ihr im Bett liegt, gerade am einschlafen und ihr hört es…. dieses hohe, ganz leise Summen. Als würde sie sagen „Haha! Ich steche dich jetzt gleich. Du kannst nichts dagegen tun! Ich freu mich schon auf dein Blut!“. Meistens bin ich dann schon so kurz vor dem Land der Träume, dass ich mich kampflos ergebe und mich von diesem Minivampir eben als Cocktailbar missbrauchen lasse. Aber, ich habe zurückgeschlagen! Jaaa blutige Rache war das 😀

Neulich war es mal wieder so: das Summen, ich zu müde,… das Übliche eben. Bis auf eins: die Cocktailbar hat ihr Sortiment umgestellt:

Heute im Angebot: Bloody Chemo-Mary. 

Und was war das Resultat? Komasaufen bei mir im Schlafzimmer 😀 Das Mistvieh hatte sich definitiv übernommen: es hat mich gestochen, hat getrunken und das war sein Ende! Ob es tatsächlich gleich gestorben ist, weiß ich nicht. Ich habe keine reanimierenden Maßnahmen eingeleitet. Aber zumindest war es betäubt. Es hat sich keinen Millimeter mehr bewegt und ließ sich ganz locker flockig von mir wegpflücken. Tja, wer zuletzt lacht, lacht eben doch am besten!!! 😀

Hätte Edward Cullen doch bitte mich gebissen, dann wären uns 4 Bücher und 5 bescheuerte Filme und dieser ganze Hype um diese stumpfsinnige Geschichte erspart geblieben. Naja, man kann nicht alles haben.

Fürs erste reicht mir dieser persönliche Triumph über die blutsaugende Insektenwelt. Kommt ruhig her, ich schmecke ganz köstlich 😀

Tja, Rache ist eben Blut(-wurst) 😉

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Herrin der Fliegen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s