A selfie a day keeps cancer away

The-Original-Selfie

Einen Jahresrückblick an Silvester kann ja jeder machen. Vieeeel zu Mainstream 😀 Deshalb gibt es hier am 5.01. einen HALBjahresrückblick. Krass, oder? Das letzte Jahr war ganz genau in 2 Teile geteilt. Ende Juni gabs die Diagnose. 6 Monate Studentin, 6 Monate Patientin. 12 Monate ich.

Ich hab mir lange überlegt, wie das aussehen könnte, so ein Rückblick. Ich habe sehr sehr viele Fotos gemacht die letzten Monate. Viel mehr als früher. Vor allem Selfies. Das klingt jetzt vielleicht selbstverliebt oder eitel. Früher habe ich nie viele Fotos von mir gemacht. Eher von anderen. Aber es ist nicht immer ganz einfach mit der neuen Frisur und dem veränderten Körper. Wenn man morgens aufsteht und aussieht, wie Neo der gerade das erste mal aus der Matrix aufwacht und man erst mal 20 Minuten schminken muss, damit der Postbote wenn er klingelt nicht schreit wie in der Schuhwerbung. Das kratzt dezent am Selbstbewusstsein. Dann habe ich immer wieder Fotos gemacht und sie mir angesehen. „Du siehst nicht so schlimm aus, wie es dir vorkommt“ Dafür waren diese Selfies ganz ganz wichtig. Ich will Bilder haben, auf denen ich nicht krank aussehe. Zumindest Bilder.

Deshalb bin ich zum Entschluss gekommen, ein paar dieser Selfies mit euch zu teilen ist nicht selbstverliebt. Viel mehr teile ich da mit euch Momente, an denen ich ganz bei mir war und mir und meinem Selbstbewusstsein etwas gutes getan habe. Lauter kleine Rettungsringe. Denn für Selfies ist man (fast) nie zu schwach. Selfies kann ich machen, wie jeder andere junge Mensch auch.

Leider kann ich das Video hier nicht einbetten. Aber klickt einfach auf den Link. Da könnt ihr euch das kleine aber feine Video anschauen 🙂

https://www.youtube.com/watch?v=n8PBmopodLM

Eines ist sicher: ich werde mich an kein Jahr, das ich bis jetzt erlebt habe, so bewusst erinnern wie an 2014. Es war ein Jahr voller Höhen und voller Tiefen. Und ein Jahr voller Selfies 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “A selfie a day keeps cancer away

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s